Bei HDS home auf WordPress 4.9.1 aktualisiert

Heute haben wir – selbst­ver­ständ­lich nach den dabei immer emp­feh­lens­wer­ten Backups von Server-Datenbank und SQL-Daten – die Aktualisierung (von WP 4.8.4) auf WordPress Version 4.9 res­pe­tive 4.9.1 durch­führt.

Bereits am 16. November 2017 wurde WordPress 4.9 Tipton, benannt nach dem Jazz-Musiker und Bandleader Billy Tipton, ver­öf­fent­licht.

Es beinhal­tet im Vergleich, zur zuletzt mir vor­lie­gen­den Version 4.8.4, unter ande­ren fol­gende Neuerungen, Optimierungen und Bereinigungen :

Customizer

  • Planen und spä­ter ver­öf­fent­li­chen
    Hiermit kön­nen Entwürfe erstellt und die auto­ma­ti­sche Veröffentlichung für einen spä­te­ren Zeitpunkt geplant wer­den. So wäre – pas­send zu beson­de­ren Anlässen – die Änderung des Hintergrunds auf ein dem­entspre­chen­des Motiv mög­lich, das dann erst zu einem bestimm­ten Zeitpunkt sicht­bar wer­den soll.
    Die Planung betrifft nicht nur das Design, son­dern nahezu alle Bereiche, die über den Customizer zugäng­lich sind, wie zum Beispiel Widgets, Menüs oder im Customizer erstellte Seiten. Das Wechseln des Themes kann jedoch zum nicht für die Zukunft geplant wer­den.
  • Revisionen
    Der Customizer kennt auch Revisionen, wenn man Änderungen nicht spei­chert und das Fenster ein­fach nur schließt, legt WordPress auto­ma­ti­sche Speicherungen an, die sich wie­der­her­stel­len las­sen.
  • Zusammenarbeit und Feedback durch Vorschau-Links
    Nach dem spei­chern der Änderungen im Customizer, erhältst man einen Vorschau-Link, der sich mit ande­ren Anwendern tei­len lässt. Das schafft die Möglichkeit, die Änderungen ohne Anmeldung oder beson­dere Berechtigungen zu betrach­ten.
  • Zugriffssperre bei Arbeiten im Customizer
    Es kann immer nur eine Person im Customizer arbei­ten, für andere ist der Zugriff in die­ser Zeit gesperrt.
  • Veröffentlichung von auto­ma­tisch erstell­ten Beiträgen
    Vom Customizer erstellte Beiträge wer­den auto­ma­tisch und zeit­gleich mit geplan­ten Änderungen ver­öf­fent­licht.
  • Neues beim Theme-Wechsel
    Nicht nur auf die bereits instal­lier­ten, son­dern auch auf die Themes von wordpress.org bie­tet der Customizer jetzt Zugriff. Die Auswahl kann gefil­tert und jedes Theme mit einem ein­zi­gen Klick direkt instal­liert wer­den.
  • Vereinfachung bei der Menü-Erstellung
    Mit einem Schritt-für-Schritt-Workflow wird das Anlegen von Menüs rich­tig ein­fach. Wichtige Dinge, wie die Zuordnung zur Position, wer­den optisch her­vor­ge­ho­ben.

Widget

  • Shortcodes in Text- und Video-Widget
    Ab sofort ist es nicht mehr nötig add_filter( ‚widget_text‘, ‚do_shortcode‘ ) zu bemü­hen, um Shortcodes in Text- und Video-Widgets ein­set­zen zu kön­nen.
  • Medien im Text-Widget
    Das Text-Widget ver­trägt ab WordPress 4.9 das Einbetten von Bildern, Galerien, Audio und wei­te­ren Medien. Nutze dafür den Button „Medien hin­zu­fü­gen“.
  • Embed-Shortcode in Text- und Video-Widget
    Das Text-Widget unter­stützt den Shortcode embed. In das Video-Widget kön­nen alle oEmbed-Videos ein­ge­fügt wer­den.
  • Galerie-Widget
    Der Name lässt es schon ver­mu­ten : Bildergalerien kön­nen via Galerie-Widget hin­zu­ge­fügt wer­den.
  • Warnung bei unge­si­cher­ten Inhalten
    Verlorene Änderungen durch ein Vergessen des Speicherns gehö­ren bei Widgets der Vergangenheit an, denn WordPress erin­nert dich daran.

… und dann wäre da noch

  • Zuverlässiger Theme-Wechsel
  • Sandbox für die Sicherheit
  • Abgesicherter Wechsel der E‑Mail-Adresse
  • Warnung vor Arbeiten an Originaldateien
  • CodeMirror hin­zu­ge­fügt
  • PHP 7.2 kom­pa­ti­bel

Die fol­gen­den Fixes wur­den in Version 4.9.1 (ver­öf­fent­licht am 29.11.17) imple­men­tiert :
1. Nutzung eines sau­be­ren Hashes für den newbloguser-Key anstelle eines fest­ge­leg­ten Substrings.
2. Attribute von Sprachen wer­den escaped bei html-Elementen.
3. Sicherstellen, dass Enclosures-Attribute rich­tig in RSS- und Atom-Feeds escaped sind .
4. Die Möglichkeit wurde ent­fernt, JavaScript-Dateien hoch­zu­la­den, für Benutzer, die keine unfiltered_hmtl-Berechtigungen haben.

Jetzt, nur wenige Stunden nach der Aktualisierung, wur­den noch keine Probleme, Störungen oder Auffälligkeiten beob­ach­tet und WordPress 4.9.1 darf damit im Einsatz blei­ben. 😉

HDS