Gegen den Strom

Halla ist fünf­zig und eine unab­hän­gige Frau. Doch hin­ter der Fassade einer gemäch­li­chen Routine führt sie ein Doppelleben als lei­den­schaft­li­che Umweltaktivistin. Bekannt unter dem Decknamen „Die Bergfrau“ führt sie heim­lich einen Ein-Frau-Krieg gegen die lokale Aluminiumindustrie.

Fernsehtipp

Im Jahr 2018 lief die poli­ti­sche Komödie Gegen den Strom von Benedikt Erlingsson auf den Hamburger Filmtagen sowie anschlie­ßend im Abaton Kino. Ich habe die­sen Film lei­der, aus Zeitgründen, ver­passt. Dies Versäumnis habe ich, vor eini­gen Wochen, zum Anlaß genom­men den heu­ti­gen Blogeintrag als Erinnerung zu schrei­ben.

Wer um 20.15 Uhr keine Zeit hat, bei Arte bleibt der Film noch bis zum 21. Juli 2020 in der Mediathek.

Umweltverschmutzung

Die Aluminiumindustrie auf Island wurde eben­falls von der zwei­ten Staffel der Krimiserie Trapped als Thema auf­ge­nom­men. Derzeit wird diese nir­gendwo kos­ten­los gestreamt. Vielleicht ein­fach für einen spä­te­ren Termin bei einem Streamingdienst vor­mer­ken.

Es wünscht einen ver­gnüg­li­chen Filmabend

bhs

Mutiger kleiner Fink

Es ist schon einige Zeit her, dass ich ein Schaf(e) des Monats ver­öf­fent­licht habe. Das nach­fol­gende Foto wurde, mit dem Handy, in Husum auf­ge­nom­men und mir per Mail zur Verfügung gestellt.

Das rei­zende daran ist, die Kombination aus neu­gie­rig gucken­den Lamm und furcht­lo­sem Vogel. Es han­delt sich dabei wohl um eine Finkenart, ent­we­der einen Girlitz oder Grünfink. 

Ich habe das Originalfoto1es han­delt sich um jpg-Formt, in gerin­ger Auflösung. Deshalb blei­ben die Fotos ein wenig unscharf. Aber hier zählt mehr das Motiv. farb­lich ein wenig ver­stärkt, damit der Vogel bes­ser zur Geltung kommt. Dann habe ich mein ande­res Bildbearbeitungsprogramm auf­ge­ru­fen und alles in schwarz-weiß geän­dert nur den – klei­nen muti­gen – Fink nicht.

bhs

Planung … Nachtrag

Nachtrag

Man mag es kaum glau­ben, fast ein Jahr ist vor­bei und er steht in eini­gen Wochen wie­der vor der Tür, gemeint ist mein Sommerurlaub. Ich habe tat­säch­lich alle, jetzt rote­in­ge­färb­ten, Titel im ver­gan­ge­nen Jahr gele­sen. Empfehlen kann ich fol­gen­des Buch Supergute Tage oder Die beson­dere Welt des Christopher Boone von Mark Haddon. Wer im Vorwege mehr über das Buch erfah­ren möchte, dem sei der SRF Literaturclub vom 25.06.2019 ans Herz gelegt.

Aktuell arbeite ich am Bücherstapel Sommer 2020, einige Bücher lie­gen schon bereit, zwei Titel habe ich –online– in mei­ner Lieblingsbuchhandlung bestellt, diese müs­sen nur noch abge­holt wer­den. Der eine oder andere Titel ist in Planung für mei­nen Kindle. Fortsetzung folgt …

bhs


Planung … Nachtrag wei­ter­le­sen

Wir gehören zu den Guten