Archiv der Kategorie: Hamburg

Bemerkenswertes aus mei­ner Region.

Korb mit Namen

Nach lan­ger Zeit war ich mal wie­der bei dem Schweden ein­kau­fen. Dank eines gebuch­ten Zeitfensters, musste ich nicht anste­hen und konnte meine Einkaufsliste zügig abar­bei­ten.

Seegras

In den ver­gan­ge­nen Wochen lag mein Strickzeug auf unter­schied­li­che Behältnisse ver­teilt. Damit ist es jetzt vor­bei, dank einer Neuwerbung aus Seegras.

Korb mit Namen … 1Flådis, hierbei handelt es sich nicht um eine Produktwerbung sondern Beschreibung eines Korbes

Die Griffe las­sen sich hoch­zie­hen, damit kann der Inhalt ver­bor­gen wer­den oder das Oberteil wird ein­ge­scho­ben und alles ist sicht­bar. Mein Exemplar aus Seegras bleibt hoch­ge­zo­gen, somit kann ich alles ver­stauen, wenn auch teil­weise sicht­bar.

Der Korb kann jetzt ein­fach gegrif­fen wer­den und an den Platz mit­ge­nom­men wer­den, an dem ich gerade stri­cken möchte. Dabei kann es sich um die Couch, den Balkon oder einen ande­ren Platz han­deln.

Er ist nicht nur prak­tisch, er sieht auch gut aus, das Material ist eine im Meer wur­zelnde blü­hende Samenpflanze. Die Pflege ist unpro­ble­ma­tisch, aus­lee­ren, dann ein­fach auf den Balkon stel­len wenn es reg­net.

Ein wei­te­res Produkt mei­ner Liste ziert der­zeit den Flur, heißt Crassula und wird bewacht von einem nor­di­schen Esel. 2Bei die­sen Fotografien han­delt es sich nicht um Werbung, son­dern um eine Spielerei mit dem Comic-Filter mei­nes Bildbearbeitungsprogrammes.

bhs

Morgens im Park

Wie bereits, in den ver­gan­ge­nen Wochen, habe ich auch heute früh eine Runde im Park gedreht.

Dabei habe ich die­ses Foto1Leider kann ich die Pflanze nicht bestim­men. Auch konnte ich nicht dicht genug ran, um die Details bes­ser zu foto­gra­fie­ren auf­ge­nom­men, es gibt die ruhige sowie für mich ange­nehme Stimmung wie­der.

Ich werde die mor­gend­li­chen Spaziergänge bestimmt ver­mis­sen, wenn das arbei­ten im Homeoffice endet.

bhs

Montagsgrusel

Im ver­gan­ge­nen Jahr war ich im Hamburger Gängeviertel unter­wegs. Dabei habe ich neben einem Ungeheuer auch die­sen Drachen foto­gra­fiert.

Dieser wirkte auf mich wenig gru­se­lig, hin­ge­gen die Vögelköpfe finde ich eher schau­er­lich.

Montagsgrusel

Was man am Montag gru­se­lig fin­det, ist und bleibt wohl der per­sön­li­chen Einstellung über­las­sen. Vielleicht ist es mein Farbklecks der Woche oder allein die Tatsache, dass es Montag ist.

bhs