Schlagwort-Archive: Balkonbepflanzung

Neu eingezogen

Am gest­ri­gen Tag sind zwei immer­grüne Fächerblumen, deren ursprüng­li­che Heimat in Australien und Polynesien liegt, auf mei­nem Balkon neu ein­ge­zo­gen. Ihren Namen ver­dankt die Gattung ihren Kronblättern, die fächer­för­mig nach einer Seite aus­ge­rich­tet sind. 

Zwischen zwei Regenschauern schnell auf den Balkon und das Foto gemacht

Im ver­gan­ge­nen Jahr waren es weiß blü­hende, die­ses mal habe ich mich für zwei lila­far­bene Exemplare von die­sen bie­nen­freund­li­chen Pflanzen ent­schie­den und an den all­jähr­li­chen Standort gepflanzt.

bhs

Kalte Sophie

Wie durch mich bereits im Februar ange­kün­digt, sollte in den ver­gan­ge­nen März‐, April‐ und Maiwochen erneut in loser und wie­der­keh­ren­der Reihenfolge von mei­ner Balkonbepflanzung berich­tet wer­den. Diese eigent­lich vor­ge­se­he­nen Beiträge, fie­len auf­grund des seit 23. März andau­ern­den Datenbankproblems, ver­ur­sacht durch unse­ren Provider, lei­der aus. 

Heute kommt eine erste kleine Bilanz der ver­gan­ge­nen Zeit. Trotz der noch bevor­ste­hen­den Kalten Sophie* habe ich neben Kapuzinerkresse, bereits Kräuter und Lavendel in die Kästen gesetzt. Ebenfalls habe ich meine selbst­ge­züch­tete Kartoffelpflanze ein­ge­pflanzt und diese wächst trotz des kal­ten Wetters wei­ter.

Die im Februar gepflanz­ten Hyazinthen sind wie­der in Parzelle 100 aus­ge­wil­dert wor­den und wach­sen dort schein­bar gut an.

Mein Motto für diese Saison lau­tet wie im ver­gan­ge­nen Jahr : Alles außer Geranien !

bhs

* auch gestrenge Herren oder Eismänner genannt …

Wie angekündigt

Fortsetzung folgt

Die erste Runde Balkonarbeiten ist erle­digt, ich habe den Balkon vom gröbs­ten Dreck gerei­nigt, sowie eine Zinnschale mit Frühjahrsblühern bepflanzt.

Meine dies­jäh­rige Balkonsaison begann ges­tern mit dem ein­pflan­zen von drei wei­ßen Hyazinthen (Hyacinthus), vier blauen Traubenhyazinthen (Muscari), sowie einer Muehlenbeckia (Polygonaceae).

Einen gelun­gen Start in die Balkonsaison wünscht bhs

wei­tere Fortsetzung wird fol­gen …