Schlagwort-Archive: Fujifilm X100f

Manfrotto klein+fein

Bei Manfrotto han­delt es sich nicht um einen Hobbit, son­dern um ein Tischstativ für meine Fujifilm X100f und gehört zur Pixi-Kollektion.

Manfrotto Pixi

Die tech­ni­schen Daten zu mei­ner grau-roten Ausführung lau­ten :

  • Tischstativ mit über Knopfdruck regel­ba­ren Kugelkopf, mit geschlos­se­nen Beinen auch als Videogriff ver­wend­bar
  • 190 g leicht, max. Belastung bis 650 g für das Kameragehäuse,
  • mit Objektiv bis zu 1 kg
  • Arbeitshöhe : 13,5 cm, geschlos­sen 15,5 cm ;
  • Seitenneigung : ‑35° / +35°
  • Schwenkbreich : 360°

Manfrotto ist ein kleines+feines Stativ, passt in jede Tasche. Daher ideal bei Spaziergängen in der Mittagspause, bei Ausflügen oder zwei­räd­ri­gen Ausfahrten mit­zu­füh­ren.

Mit die­sem klei­nen und spon­tan ver­öf­fent­lich­ten Blogbeitrag, möchte ich mich für das Geschenk 1 bedan­ken.

bhs

  1. bei die­sem per­sön­li­chen Beitrag han­delt es sch nicht um Schleichwerbung oder um eine Kaufempfehlung

Scrambler-Impressionen

Nachdem ich mei­nen BMW R9T Scrambler vor heute 605 Tagen über­nom­men habe, hier foto­gra­fi­sche Scrambler-Impressionen aus die­ser Zeit. Alle Aufnahmen mit dem iPhoneSE, bis auf Foto Nr. 5, das mit der Fujifilm X100F.

Allen Widrigkeiten zum Trotz (Getriebetausch, Problem mit der Reserve-/ Restreichweitenanzeige), für mich immer noch ein Traummotorrad, das ich wie­der kau­fen würde. Mit aller­hand Zubehör aus mei­ner Sicht noch etwas opti­miert, auch wenn sich dar­über die fach­kun­di­gen Geister strei­ten mögen. 😉

Aus dem Archiv : Hände

Blende:ƒ/3.2 Kamera: NIKON D70 Aufgenommen:27. Juli 2013 Belichtungsvorgabe:-1/3EV Brennweite:35mm ISO:320 Verschlusszeit: 1/40s. Gewandelt mit Silver Efex Pro in Film Noir 1

Schon seit län­ge­rer Zeit betrachte ich mit wach­sen­der Begeisterung Fotos in schwarz-weiß. Zum tes­ten der der­zeit kos­ten­lo­sen Nik Collection, habe ich bereits einige Fotos damit wan­deln las­sen. Als Ausschnitt einer Farbfotografie, geän­dert wie in die­sem Beispiel mit Silver Efex Pro in Film Noir 1, bekommt die Aufnahme anschlie­ßend eine völ­lig ver­än­derte Aussage. Das Ursprungsbild war an einem Sommertag spon­tan mit mei­ner Nikon D70 auf­ge­nom­men und im Archiv gespei­chert wor­den. Vor eini­gen Tagen bin ich in einem Zeitschriftenartikel über die Fujifilm X100F dann auf fol­gende Aussage gesto­ßen :

Neu ist der Schwarzweiß-Filmsimulationmodus Acros. Zudem las­sen sich alle Filmsimulationsmodi mit einem Körnungseffekt in zwei Stufen kom­bi­nie­ren, die das Filmkorn nach­stel­len sol­len.

Diese Simulationsfunktion soll sehr gut funk­tio­nie­ren und direkt anspre­chen­dere Fotos in schwarz-weiß machen als wenn im Nachhinein eine RAW-Datei mit einem Bildbearbeitungsprogramm ver­än­dert wird. Dies kann ich nicht bewer­ten, da ich diese Kamera (noch) nicht besitze. 1

Die Lektüre der Fotozeitschrift führte dazu, dass ich in mei­nem Fotoarchiv nach einem Foto gesucht habe, wel­ches durch Konvertierung eine andere Wirkung auf den Betrachter erzie­len soll. Das Ergebnis Aus dem Archiv : Hände, kann sich mei­ner Meinung nach sehen las­sen.

Vielleicht wird das Jahr 2017 bei mir das Jahr der Schwarz-weiß-Fotografie wer­den?!

bhs

  1. Diese Kompaktkamera könnte viel­leicht die kleine Schwester mei­ner Nikon D70 und D7000 wer­den?!