Mit der DAILY am Brustgurt auf RT

Wie hier bereits am 24. – und 26. August berich­tet, ging uns hier am 18. August eine Action Cam von DAILY zu. Nach dem Test im BMW-C1 und auf dem Fahrrad, hier­mit jetzt das dritte Fahrzeug, eine R1200RT. Es ging über die Dörfer, durch Alleen, vor­bei an Getreidefeldern über das platte Land in Schleswig-Holstein.

Auch wegen der ein­ge­stell­ten Höhe am Brustgurt und der damit ver­bun­de­nen spä­te­ren Sicht auf die Armaturen und Instrumente (Tacho, Drehzahlmesser, Bordcomputer) und das Navi, gefällt mir diese Befestigungsmöglichkeit recht gut.

Gelieferte Aufnahmequalität (bei 1080p/60fps) hin­sicht­lich Auflösung, Farbneutralität und Audiowiedergabe, für eine Action Cam in die­ser Preisklasse, über­zeug­ten mich erneut einen guten Kauf getan zu haben. Bemerkenswert ist die schnelle Reaktion der Kamera bei Wechsel von Licht und Schatten auch bei höhe­rer Geschwindigkeit des Fahrzeuges, im Vergleich zum BMW-C1 oder zum Fahrrad. Auch Dank der vor­züg­li­chen Federung der RT, war der Einsatz selbst ohne Bildstabilisator, bei schlech­ter Wegstrecke und mehr oder min­der gut geflick­ten Straßen, fast erschüt­te­rungs­frei.

Die Filmdatei haben wir unter macOS (10.11.6) und iMovie (10.1.2), auf einem MacBook (Retina, 12 Zoll, Anfang 2016) bear­bei­tet und die Tonspur dabei unver­än­dert gelass­sen.

Weitere Einsätze fol­gen an ande­ren Fahrzeugen und ich werde gege­be­nen­falls dar­über berich­ten.

HDS