Wohin mit dem Verkehr in Lokstedt ?

Wer im Hamburger Stadtteil Lokstedt wohnt, dort jeman­den in letz­ter Zeit besucht hat, oder dort in letz­ter Zeit ein­mal durch­ge­fah­ren ist, dem dürf­ten die Neubauten, bau­li­chen Veränderungen und im Bau befind­li­chen Projekte auf­ge­fal­len sein. Die Anlieger- und Durchgangsstraßen sind in einem kata­stro­pha­len Zustand und Abstell-/Parkflächen ste­hen weder dem Anlieger, geschweige dem Besucher zur Verfügung. Auch bei einem Spaziergang stellt sich die Situation nicht anders dar, wobei ich hier über den Zustand der Rad- und Fußwege bei die­ser Gelegenheit noch kein Wort ver­lie­ren will.

Für inter­es­sierte und enga­gierte Bürger/-innen emp­fiehlt sich die Veranstaltung am

Dienstag, 4. Juni 2013, 19:30 Uhr, in der Schule Vizelinstraße.

7 Gedanken zu „Wohin mit dem Verkehr in Lokstedt ?“

  1. Schon gese­hen, einer der heu­ti­gen Jahrestage : Plandiskussion in Lokstedt ! Paßt doch bes­tens zur heute Abend statt­fin­den Diskussion, 2008 hätte man die Weichen schon stel­len kön­nen.

  2. Bitte anschlie­ßend dar­über berich­ten. Denn für die Bauverdichtungen und die sich dar­aus erge­ben­den Verkehrsprobleme sind ja alle Parteien und ihre Beschlüsse ver­ant­wort­lich.

Kommentare sind geschlossen.