Schlagwort-Archive: schwarz-weiß

Betreten verboten !

In der ver­gan­ge­nen Woche hatte ich einen dienst­li­chen Termin unter dem Dach : Altbau, drit­ter Stock. Was eigent­lich nicht unge­wöhn­lich ist, aber dies­mal mußte ich war­ten. Da ich doch neu­gie­rig bin, öff­nete ich eine kleine Glastür mit dem Schild : Betreten ver­bo­ten.

Selbstverständlich habe ich die­sen Bereich nicht betre­ten, es hin­derte mich aber nicht daran ein paar Fotos zu machen. In die­sem Fall habe ich an mei­ner Foto-App gleich den s/w‑Modus aus­ge­wählt.

Altbau, 3. Stock

Die Architektur des Glasdachaufbau bie­tet sich gerade dazu an, Fotos in schwarz-weiß umzu­wan­deln oder zu foto­gra­fie­ren. Für spon­tan gemachte Bilder ist mein iPhone völ­lig aus­rei­chend und bie­tet gute Ergebnisse.Altbau 3. Stock

Für einen Vergleich werde ich dem­nächst meine Nikon mit AF‑S NIKKOR 35 mm 1:1,8 G‑Objektiv mit­neh­men und wei­tere Fotos machen, sich­ten, bear­bei­ten und ver­öf­fent­li­chen. Auf das Ergebnis bin ich gespannt, da ich in Farbe foto­gra­fie­ren und erst im Nachhin in schwarz-weiß umwan­deln werde.

bhs

Nostalgische Miss Bateman mit Stärke im Detail

Beim heu­ti­gen digi­ta­len foto­gra­fie­ren kann ich im Nachhinein ent­schei­den, aus einer Farb- eine Schwarzweißfotografie zu machen. Die Konvertierung der Bilder in Graustufen oder unter­schied­li­che mono­chrome Darstellungen könnte bereits mit der Bildbearbeitungssoftware der Kamera vor­ge­nom­men wer­den.

Wie bereits berich­tet, expe­ri­men­tiere ich mit den Filtern der Nik Collecttion herum. Eine Frage stellt sich mir dabei immer wie­der, wel­che Motive sind in Farbe oder Schwarzweiß aus­sa­ge­kräf­ti­ger. Im güns­tigs­ten Fall ent­scheide ich dies bereits bei der Motivwahl. Im Regelfall über­lege ich bei Naturaufnahmen nicht über eine Umwandlung nach, bei Architekturaufnahmen schon eher. Derzeit nutze ich vor­han­de­nes Bildmaterial zum üben.

Dabei habe ich mich auch an Blumenmotiven ver­sucht und war teil­weise erstaunt wie unwirk­lich und wenig anspre­chend das Ergebnis aus­sieht. Vor eini­gen Tagen habe ich Fotos von Miss Bateman gemacht und anschlie­ßend damit her­um­pro­biert 1 Dass mir das Ergebnis gar nicht gefiel kann ich nicht sagen. Insgesamt fand ich es ein wenig bedrü­ckend, denn es fehlte die far­bige Lebendigkeit.

Miss Bateman sw

Zu einem spä­te­ren Zeitpunkt habe ich das Bild als Bildschirmhintergrund auf mei­nem space­grauen MacBook ein­ge­rich­tet und dann passte es selt­sa­mer­weise. Zusammen mit mei­nem Schreibtisch auf dem es steht, dem grauen Himmel draus­sen und dem damit ver­bun­de­nen dif­fu­sen Lichtverhältnissen, ent­stand ein für mich stim­mi­ges Bild.

BHS_2621

Allerdings habe ich auch alles far­bige vom Schreibtisch, was ablen­ken könnte, ent­fernt. Da ich drei Schreibtische auf mei­nem Rechner ein­rich­ten kann, hat jeder einen eige­nen Bildschirmhintergrund. Der nächste hat als Motiv eine rote Rose, aber dazu komme ich zu einem ande­ren Zeitpunkt. Heute ver­ab­schiede ich mich in schwarz­weiß.

bhs

  1. Silver Efex Pro 2, Klassisch, 010 Low-Effekt 2, dann habe ich noch die Helligkeit 2%, den Kontrast 15% und die Struktur 26% ver­än­dert

Film noir 3

Das Wochenende steht vor der Tür, lei­der dazu keine gute Wetterprognose. Wie ich die­ses Foto auf dem Dach der SUB Hamburg auf­ge­nom­men habe, hat­ten wir knapp über null Grad, ver­bun­den mit einem schö­nen Sonnenaufgang. Wenn man den heu­ti­gen Vorhersagen trauen darf, bekom­men wir in den nächs­ten Tagen, Temperaturen die nicht viel über dem Gefrierpunkt lie­gen und am Sonntag soll es in eini­gen Regionen sogar schneien.

Sonnenaufgang über Hamburg- vorher

Vielleicht würde, bei der zu erwar­ten­den düs­te­ren Wetterlage, der Blick über Hamburg dann wie in die­sem mit SilverEfexProFilter ver­se­he­nen Foto aus­se­hen ? Verwendet habe ich den Filter Film noir 3, zusätz­lich habe ich die Wolkenbildung am rech­ten Rand noch etwas ver­stärkt. Allerdings könnte man mit ein wenig mehr Aufwand den vor­de­ren Teil noch opti­mie­ren, da ein Teil des ursprüng­li­chen Motivs ver­lo­ren gegan­gen ist. Es han­delt sich hier­bei um das letzte mei­ner Versuchsbeispiele vom Anfang.

Ein Motiv wie die­ses, halte ich für eine Umsetzung in ein schwarz-weiß Foto sehr geeig­net und den Namen des Filters zutref­fend, zur Auswirkung auf die Stimmung des Bildes.

Sonnenaufgang über Hamburg- nachher

Stellen wir uns vor, die Heldin des Film steht am Ende vor den Trümmern ihres Lebens, sieht dann die Sonne auf­ge­hen und wagt einen Neubeginn.

bhs