Schlagwort-Archive: Philips-TV

Support für alte 7000er bleibt wohl doch

Auch wenn die Verkaufsabwicklungen für die TV-Sparte noch in die­sem Quartal abge­schlos­sen sein dürf­ten, der Support für die ver­gan­gene 7000er Serie läuft noch.

So wur­den nach dem letz­ten Update vom 2.9..2011, bis zum heu­ti­gen Zeitpunkt mitt­ler­weile zwei wei­tere Nachbesserungen zur Fehlerbereinigung fol­gen­der Eigenarten ange­bo­ten :

am 23.12.2011 unter Q5551 0.140.46.0 ver­öf­fent­licht :

  • Über die HDMI-Verbindung ist ein metal­li­sches Geräusch hör­bar.
  • Nach der Software-Aktualisierung durch den Anbieter sind keine HD+ Dienste mehr vor­han­den.
  • Die Filmwiedergabe stoppt von allein, wenn Sie einen aus­ge­lie­he­nen Film aus einem Online-Videoshop abspie­len.
  • Das Fernsehgerät gibt bei der Wiedergabe von Dateien eines über die HDMI-Verbindung ange­schlos­se­nen Geräts ein Klickgeräusch von sich.

am 12.12.2011 unter Q5551 0.140.44.0 ver­öf­fent­licht :

  • Ton- und Bildstörungen bei der Wiedergabe ana­lo­ger Kanäle
  • Tonstörungen oder plötz­li­che Lautstärkeänderung auf dem DIGITAL AUDIO OUT-Anschluss (S/PDIF).
  • Tonstörungen durch eine bestimmte Set-Top-Box mit HDMI-Anschluss
  • Videodateien kön­nen nicht über die DLNA-Verbindung wie­der­ge­ge­ben wer­den.
  • Standbild bei der Wiedergabe von HD-Kanälen.

Die Aktualisierung vom USB-Stick gestal­tete sich wie gewohnt und war nach ein paar Minuten erle­digt.

Hinsichtlich der HDMI Verbindungen waren mir Störungen auf­ge­fal­len, die jetzt wohl berei­nigt sein dürf­ten.

Aus die Maus

Für Fernsehgeräte von Philips bleibt der Name.
Philips und TPV Technology aus Hongkong, grün­den ein Joint Venture, das die Fernsehsparte aus­glie­dern wird und bei dem Philips nur noch 30 Prozent an dem Gemeinschaftsunternehmen hält. Der Geschäftsabschluss soll dazu vor­aus­sicht­lich im ers­ten Quartal 2012 statt­fin­den. Mehr zur Abwicklung, den Hintergründen und den Auswirkungen, auch hier­über.

Unabhängig davon, fin­den Firmware-Aktualisierungen (wie bei HDS home mehr­fach berich­tet) zu den TV-Geräten aus dem Jahre 2010, so wie zum Beispiel aus der 7000er Serie, ein Ende. So dürfte damit die neu­este Firmware Q5551_0.140.40.0 (Veröffentlichungsdatum : 2011-09-02), wohl auch die letzte für diese Modellreihe gewe­sen sein. Bei den ver­gleich­ba­ren 2011er Modellen, geht es der­zeit aktu­ell wei­ter mit Q5551_0.14.84.0 (Veröffentlichungsdatum : 2011-10-21).

Philips PFL zum x‑ten mal

Nachdem nur wenige Wochen ver­gan­gen sind, steht bereits seit letz­ten Monat zur TV Modellreihe PFL7605H/12 von Philips, eine neue Aktualisierung zur Verfügung. Es wurde dies­mal ein Sprung von Versionsnummer xx.37.0 auf xx.39.0 gemacht, die Version xx.38.0 damit also aus­ge­las­sen. Folgende Informationen lie­gen dazu aus der (noch nicht über­setz­ten) Verlaufsliste vor, wobei nicht alle Veränderungen/Bereinigungen für Deutschland rele­vant sind :

Q5551_0.140.39.0 (Veröffentlichungsdatum : 2011-07-27)
Die Verlaufsliste wird der­zeit in Ihre Sprache über­setzt. Verwenden Sie in der Zwischenzeit die eng­li­sche Verlaufsliste.
• Russian OSD trans­la­tion error is cor­rec­ted.
• TV has no pic­ture after start-up.
• TV does not react to remote con­trol after wake-up from standby.
• Video delay (lipsync) obser­ved through SCART and Component (Y Pb Pr) con­nec­tion.
• Picture inter­fe­rence obser­ved on digi­tal cable (DVB‑C) chan­nels. (Only app­li­ca­ble to coun­try, Germany)
• TV goes to standby by its­elf after 2 hours. (Only app­li­ca­ble to coun­try, Norway)
• Channels lost after swit­ching bet­ween satel­lite chan­nels. (Only app­li­ca­ble to K‑models)

Die Aktualisierung der Firmware gestal­tete sich auch dies­mal wie­der (wie hier bereits mehr­fach berich­tet) als äußerst ein­fach und die neue Version „Q5551_0.140.39.0″ stand nach nur weni­gen Minuten zur Verfügung.