Schlagwort-Archive: BMW R9T Scrambler

Der Scrambler und ein Blutstau

Natürlich musste auch ich eine Probefahrt auf dem Scrambler von BMW machen und zwar als Sozia. Im Laufe der Jahre habe ich schon auf eini­gen Motorrädern geses­sen, bin Touren mit­ge­fah­ren und mich unter­schied­lich wohl gefühlt. Meine gute Mitfahrerfahrung umfasst das eine und andere Jahrzehnt, dadurch weiß ich wo ich mit­fah­ren würde und wo nicht.

Im ers­ten Test habe ich mich auf den Fahrersitz gesetzt, den Seitenständer ein­ge­klappt und den Motor ange­las­sen. Ich kann jeden ver­ste­hen der an die­ser Maschine Freude hat. Die Sitzposition ist ent­spannt und das Motorengeräusch ange­nehm. Beide Füßen stan­den dank der Sitzhöhe fest auf dem Boden und wür­den für einen guten Stand bei einem Stopp sor­gen. Wenig spä­ter ver­la­gerte ich mich nach hin­ten auf den Anteil der Sitzbank der für die Sozia vor­ge­se­hen ist. Irgendwann waren die Füße auf den Fußrasten zurecht gerückt, der Fahrer wurde umarmt und los ging es.

Im Nachhinein kann ich nur schrei­ben, es war eine erkennt­nis­rei­che Probefahrt. Das mit­fah­ren war ebenso wenig ein Problem wie das fest­hal­ten am Fahrer statt an Haltegriffen. Das Fahrgefühl war eben­falls ent­spannt bis ange­nehm, der Sound der Maschine über­trägt sich auf sonore Art und Weise auf den Körper, das Brems- und Anfahrverhalten ist ange­nehm sanft für einen Scrambler.

Bei einer Körpergröße von 183 cm bin ich aber ein­deu­tig zu groß als Sozia für die­ses Motorrad. Die Beine müs­sen der­art stark ange­win­kelt wer­den um die Füße auf die Fußrasten stel­len zukön­nen, dass es schnell zu einem schmerz­haf­ten Blutstau im Übergang zwi­schen Oberschenkel- und Körper kommt. Die Füße fan­gen an zu krib­beln und das ist wirk­lich unan­ge­nehm.

fullsizerender

Aber das macht nichts, denn ich finde der R nineT Scrambler ist ein Solofahrzeug und sollte auch so genutzt wer­den. Mir gefällt das Motorrad nicht nur auf Grund sei­ner Optik mit den vie­len lie­be­vol­len Details sehr gut, nein, auch das Fahrverhalten ist anspre­chend und der kna­ckige Sound der Auspuffanlage spricht für sich. Wer sich den Scrambler kauft, sollte nicht „da kann meine Frau ja mal mit­fah­ren“ als Kaufentscheidung mit her­an­zie­hen. Oder „wir kön­nen ja die Fußrasten ver­le­gen las­sen“. Nein, dass würde dem Fahrzeug wie dem Fahrer nicht gerecht wer­den und das Mitfahrvergnügen könnte nicht so sein, wie z.B. bei einer gro­ßen GS oder R 1200 RT von BMW.

Im Nachhinein bin ich froh, dass ich pro­be­ge­ses­sen und ‑gefah­ren bin, denn nur dadurch konnte ich mir meine eigene Meinung dazu bil­den.

bhs

Hurra, der Kletterer ist da !

Wie erhofft, wenn auch vor­her nicht offi­zi­ell bestä­tigt, wurde wohl mit der heu­ti­gen Zurschaustellung eines BMW r nineT Scrambler der Verkauf eröff­net.

Wie auf der EICMA 2015 vor­ge­stellt, lässt sich die­ses Modell aus der Heritage-Reihe bei BMW, seit Frühjahr 2016 vor­be­stel­len. Heute habe ich mir durch in Augenscheinnahme und ein­fa­ches drauf­sit­zen eine Bestätigung zu mei­ner bereits vor zwei Monaten vor­ge­nom­me­nen Bestellung ein­ge­holt.

Hier einige Details, die mich nach wie vor von der Daseinsberechtigung des beson­de­ren Moppeds über­zeu­gen :

r9tscrambler-619r9tscrambler-618r9tscrambler-621r9tscrambler-620

Aus mei­ner ganz per­sön­li­chen und nicht maß­geb­li­chen Sicht, gehö­ren die hier abge­bil­de­ten und nicht zum Standard gehö­ren­den Kreuzspeichen, die Geländebereifung und eine Einzelsitzbank unbe­dingt an den Scrambler.

Als Gast in die­sem Hause, möchte ich mich zu einer mir eher ange­mes­sen erschei­nen­den Form der Präsentation des Scramblers nicht äußern, aber die Bewertung dazu liegt dann wohl auch „im Auge des Betrachters“.

Ich freue mich jeden­falls über diese Bereicherung in der Modellpalette bei BMW und wün­sche dem Kletterer eine gute Zukunft.

R9TScrambler