Schlagwort-Archive: HDS home Gestaltung

Dem Kinde

Kind mit Gutenberg

Weil es Sinn macht und des­halb nahe liegt, haben wir heute von WordPress Version 4.9.7 auf 4.9.8 aktua­li­siert.

Denn ver­bun­den ist, mit die­sem obli­ga­to­ri­schen Sicherheits- und Bugfix-Upate (allein 18 fixes zum Thema Datenschutz), auch die pro­be­weise Testphase von Gutenberg, dem neuen Text-Editor bei WordPress.

Dieser Editor – mit dem hier gerade die­ser Artikel ver­fasst wurde – ist der neue Standard Texteditor ab WordPress 5.0.

Es ist (open source) „block­ori­en­tiert“, soll dadurch unter ande­rem auch den bis­he­ri­gen Einsatz von PlugIns erspa­ren und dem Autoren ein kom­for­ta­bles edi­tie­ren, ver­fas­sen, ope­rie­ren und spei­chern von wie­der­keh­ren­den Textblöcken ermög­li­chen. Mit einem inter­nen Verzeichnis aus Überschriften sol­len sich Inhalte bes­ser wie­der­fin­den und ver­wen­den las­sen.

Dem Kinde wei­ter­le­sen

Unsere Bedarfslenkung

Auf der Suche nach Publikationen im Netz die sich noch gerne ver­lin­ken las­sen, kein Geld dafür neh­men und deren Erlaubnis vor­aus­ge­setzt wer­den kann, damit auch dem Vorschlag eines Lesers fol­gend, ab heute bei HDS home der Anfang einer öffent­lich zugäng­li­chen Linkliste.

Mit der Bezeichnung „Unsere Bedarfslenkung“, des­halb ab sofort hin­zu­ge­kom­men in der rech­ten Spalte, gleich hin­ter der Such-funktion im Archiv, mit den ers­ten drei Empfehlungen.

„Die Freiheit der Berichterstattung ist uns wich­tig. 
Verlinken und zitie­ren gehört dazu.„1

  1. ent­nom­men brand eins, auch unsere Meinung dar­stel­lend

Parlament weist zurück

Nachdem wir mit unse­rem Artikel vom 29. Juni die­ses Jah-res Achtung Blogger – Leistungsschutzrecht !, auf die bevor-stehende par­la­men­ta­ri­sche Abstimmung im Europa-Parlament hin­wie­sen, hierzu der heute, am 5.7.2018 aktu­elle Stand :

Mit einer einer Stimmenmehrheit von 318 zu 278, bei 31 Enthaltungen, wurde dem Vorschlag des Rechtsausschusses zur EU-Copyright-Reform eine Absage erteilt.

Mit die­ser Zurückweisung ist der Vorschlag jedoch noch nicht end­gül­tig vom Tisch. Über die Sommerpause kön­nen jetzt die Abgeordneten neue Änderungsanträge aus­ar­bei­ten und dem Parlament, mit ihren Korrekturen zur Stellungnahme im September und einer wei­ter­füh­ren­den Debatte vor­le­gen.

Parlament weist zurück wei­ter­le­sen