Archiv der Kategorie: Fahrerausstattung

Bekleidung, Helme und Accessoires

Neue stabile Kopfbedeckung zur Minderung bei Sturzfolgen

Nach fast zwan­zig­jäh­ri­gem Einsatz eines Schubert C2 und mehr­jäh­ri­ger Verwendung des BMW Systemhelm 6, zuletzt über­wie­gend auf der ver­klei­de­ten R1200RT, sollte jetzt ein neuer Motorradhelm, dazu noch zum tra­gen auf dem unver­klei­de­tem RnineT Scrambler ange­schafft wer­den.

Ich ent­schied mich – auch weil ich mir ein Leben ohne Unterkiefer ein­fach nicht vor­stel­len kann – wie­der für einen Klapphelm. Für mich stan­den der Schuberth C4 und der BMW System 7 Carbon zur Wahl. Helme bei­der Fabrikate waren mir bereits hin­sicht­lich Qualität und Ausstattung bekannt.

Nach opti­scher Sichtung (matt gra­phit­me­tal­lic), Anprobe behilf­lich war mir dabei auch die güns­tige Rabattierung zum Neukauf.

Hierzu auch noch die Aussage des Helmherstellers :

Zwei Helme in einem. Einfach einmalig.

Es ist Deine Fahrt, es ist Deine Freiheit. Da sollte Dich der Helm nicht ein­schrän­ken. Den System 7 Carbon kannst Du des­halb ohne Werkzeug schnell und kom­for­ta­bel ganz nach Belieben von einem Fullface‐Helm in einen Jet‐Helm umwan­deln. Du musst dazu nur zwei Tasten am Kinnteil ent­rie­geln. Die Sonnenblende dient in der Jet‐Version dann als Visier. Mit dem System 7 Carbon erhältst Du somit zwei nach ECE 22 – 05 homo­lo­gierte Helme in einem.

Der System 7 lässt sich dem­nach durch ent­fer­nen des Kinnteils in einen Jethelm umbauen und könnte dann sti­lis­tisch bes­ser zum Erscheinungsbild des Scramblers pas­sen – falls ich das dann den­noch mal aus­pro­bie­ren will („ein Leben ohne Unterkiefer…“). Der Helm ist vor­be­rei­tet für das, lei­der erst ab 2018 optio­nal erhält­li­che, inte­grierte Kommunikationssystem und könnte dann in bei­den Helmvarianten genutzt wer­den.

Ein Schuberth C2 ist hier jetzt seit fast 20 Jahren im Gebrauch und soll bei der Gelegenheit aus­ge­mus­tert wer­den, der System 6 ist hier noch nicht so lange dabei und bleibt bis auf Weiteres noch auf der RT in Verwendung.

Soweit es mir in den letz­ten Tagen wegen der hier domi­nie­ren­den Wetterlage, mit weni­gen hun­dert Kilometern unter dem neuen System 7 mög­lich war, scheine ich damit die rich­tige Kaufentscheidung getrof­fen zu haben.

R9TScrambler

Action Cam am Motorrad – Helm Vorbereitungen

Nach dem Zugang der DAILY Original 4K Dual Display Mini Ultra HD 1080P WiFi DV|Wasserdichte Sportkamera Camcorder mit Fernbedienung und aller­hand Zubehör für den Einsatz an allen mög­li­chen und unmög­li­chen Orten und Stellen, bereite ich sie jetzt für den Einsatz am Systemhelm 6 vor.

ActionCamHelm 617
Leider ist mir an der RT selbst noch keine pas­sende Befestigung auf‐/eingefallen, was mir eigent­lich lie­ber wäre. Es gibt kein run­des Lenkerrohr (RT hat Lenkerschalen), ober­halb er Instrumente gibt es keine geeig­nete Fläche und ansons­ten ist das Cockpit recht zer­klüf­tet. Vielleicht wird es noch Versuche mit Brustgurt (ist bestellt) und Saugnapfhalter geben.

HDS

Sozia‐Probefahrt mit System 6

Vor einem mög­li­chen Kaufentscheid, wurde der Sozia für eine mehr­stün­dige Probefahrt, von der BMW‐Motorrad Niederlassung Hamburg, der aktu­elle System 6 Helm zur Verfügung gestellt.

Bei bes­tem Motorradwetter, also unter soge­nann­ten „Schönwetterbedingungen“, tes­tete die Sozia (wbsaz), den „Aspiranten“. Deren Eindrücke im Vergleich zum bis­he­ri­gen (5 Jahre) Schuberth C2 :

- durch klei­nere Helmschale kof­fer­kom­pa­ti­bler
– mehr Distanz zum Kinnbügel
– mehr Bewegungsfreiheit im Nackenbereich
– bes­se­res hand­ling der Sonnenblende
– ver­bes­serte Sicht durch die Sonnenblende
– Öffnungstaste des Kinnbügels mit­tig vorne
– hoch­ge­klapp­ter Kinnbügel näher an Helmschale
– ver­än­der­ter Mechanismus beim Kinnriemen
– Doppelvisier als Standardausrüstung
– sinn­volle Rastereinstellungen beim Visier

Fahreindrücke, Passform und Komfort des System 6 haben die Sozia über­zeugt. Ein Helm mit bereits ein­ge­bau­ter Kommunikationsanlage konnte uns lei­der nicht zur Verfügung gestellt wer­den, aber in Vertrauen auf die Bewertung dazu durch den Fahrer, der bereits mit einem der­art aus­ge­stat­te­tem Helm fährt, hat sich die Sozia für die Bestellung eines ent­spre­chend aus­ge­rüs­te­ten Helms ent­schie­den.

:alli­phone :