Schlagwort-Archive: HDS home

Reorganisation und Neugestaltung bei HDS home im Mai

Anlass waren nicht nur die Anforderungen der ab 25. Mai d.J. in Kraft tre­ten­den EU-DSGVO , nein auch der Wunsch nach Veränderungen und Optimierungen bei der Gestaltung und dem Erscheinungsbild von HDS home. Deshalb fin­den heute, ab

1. Mai 2018

umfang­rei­che Veränderungen, ver­bun­den mit vor­über­ge­hen­den Ausfallerscheinungen bei HDS home statt.

  • In Zukunft wer­den wir ein neues über­ar­bei­te­tes Theme ver­wen­den ✔
  • keine RSS-Feeds anbie­ten, ein­ge­tra­gene Leser löschen 
  • die Besonders bemer­kens­werte Links und Linkroll nicht anzei­gen ✔
  • Linksammlung zu exter­nen Adressen löschen ✔
  • keine User-Statistik mehr füh­ren ✔
  • Zustimmung für Cookies bei wei­te­rer Nutzung abfor­dern ✔
  • externe Gravatare nicht mehr verwenden/anbieten und deren Cache löschen ✔
  • Kommentare nicht mehr unmo­de­riert zulas­sen ✔
  • Kommentatoren über die Nutzung sei­ner Daten infor­mie­ren (WP-GDPR-Compliance) ✔
  • Social-Media Funktionen weit­ge­hend ein­schrän­ken ✔
  • Google Font API deak­ti­vie­ren ✔
  • Google Analytics Kontolöschung für HDS-Hamburg und HDS home bean­tra­gen ✔
  • bis zur end­gül­ti­gen Löschung Google Analytics Opt-Out installieren/aktivieren ✔
  • Spam nicht mit öffent­li­chen Spamdatenbanken abglei­chen ✔

Die Datenschutzerklärung wird dann selbst­ver­ständ­lich auch den ab 25. Mai grei­fen­den Anforderungen ange­passt.

Wir ste­hen den anfäng­lich eher nur als drin­gend und zwin­gend erfor­der­li­chen neuen Veränderungen mitt­ler­weile posi­tiv gegen­über, denn auf die­sem Wege wird es jetzt bei HDS home eine Umsetzung der schon seit län­ge­rer Zeit ange­dach­ten Neugestaltung geben.

Es grüßt –

Bei HDS home auf WordPress 4.9.1 aktualisiert

Heute haben wir – selbst­ver­ständ­lich nach den dabei immer emp­feh­lens­wer­ten Backups von Server-Datenbank und SQL-Daten – die Aktualisierung (von WP 4.8.4) auf WordPress Version 4.9 res­pe­tive 4.9.1 durch­führt.

Bereits am 16. November 2017 wurde WordPress 4.9 Tipton, benannt nach dem Jazz-Musiker und Bandleader Billy Tipton, ver­öf­fent­licht.

Es beinhal­tet im Vergleich, zur zuletzt mir vor­lie­gen­den Version 4.8.4, unter ande­ren fol­gende Neuerungen, Optimierungen und Bereinigungen :

Customizer

  • Planen und spä­ter ver­öf­fent­li­chen
    Hiermit kön­nen Entwürfe erstellt und die auto­ma­ti­sche Veröffentlichung für einen spä­te­ren Zeitpunkt geplant wer­den. So wäre – pas­send zu beson­de­ren Anlässen – die Änderung des Hintergrunds auf ein dem­entspre­chen­des Motiv mög­lich, das dann erst zu einem bestimm­ten Zeitpunkt sicht­bar wer­den soll.
    Die Planung betrifft nicht nur das Design, son­dern nahezu alle Bereiche, die über den Customizer zugäng­lich sind, wie zum Beispiel Widgets, Menüs oder im Customizer erstellte Seiten. Das Wechseln des Themes kann jedoch zum nicht für die Zukunft geplant wer­den.
  • Revisionen
    Der Customizer kennt auch Revisionen, wenn man Änderungen nicht spei­chert und das Fenster ein­fach nur schließt, legt WordPress auto­ma­ti­sche Speicherungen an, die sich wie­der­her­stel­len las­sen.
  • Zusammenarbeit und Feedback durch Vorschau-Links
    Nach dem spei­chern der Änderungen im Customizer, erhältst man einen Vorschau-Link, der sich mit ande­ren Anwendern tei­len lässt. Das schafft die Möglichkeit, die Änderungen ohne Anmeldung oder beson­dere Berechtigungen zu betrach­ten.
  • Zugriffssperre bei Arbeiten im Customizer
    Es kann immer nur eine Person im Customizer arbei­ten, für andere ist der Zugriff in die­ser Zeit gesperrt.
  • Veröffentlichung von auto­ma­tisch erstell­ten Beiträgen
    Vom Customizer erstellte Beiträge wer­den auto­ma­tisch und zeit­gleich mit geplan­ten Änderungen ver­öf­fent­licht.
  • Neues beim Theme-Wechsel
    Nicht nur auf die bereits instal­lier­ten, son­dern auch auf die Themes von wordpress.org bie­tet der Customizer jetzt Zugriff. Die Auswahl kann gefil­tert und jedes Theme mit einem ein­zi­gen Klick direkt instal­liert wer­den.
  • Vereinfachung bei der Menü-Erstellung
    Mit einem Schritt-für-Schritt-Workflow wird das Anlegen von Menüs rich­tig ein­fach. Wichtige Dinge, wie die Zuordnung zur Position, wer­den optisch her­vor­ge­ho­ben.

Bei HDS home auf WordPress 4.9.1 aktua­li­siert wei­ter­le­sen

Bei HDS home auf WordPress 4.8 aktualisiert

Am heu­ti­gen Sonntag habe ich – selbst­ver­ständ­lich nach den dabei immer emp­feh­lens­wer­ten Backups von Server-Datenbank und SQL-Daten – die Aktualisierung (von WP 4.7.5) auf WordPress Version 4.8 durch­führt.

Diese Version wurde nach dem Jazz-Pianisten William John „Bill“ Evans benannt und beinhal­tet diverse Fehlerbereinigungen und Optimierungen. Darüber hin­aus bringt die neue Version drei zusätz­li­che Widgets mit, über die Videos‑, Bilder- und Audiodateien in den Bereichen der Seitenleiste ange­zeigt wer­den kön­nen.

  • Der Editor für Texte zum erstel­len von Widgets würde erwei­tert und bie­tet zusätz­li­che Möglichkeiten.
  • Die Handhabung von inline-link Bearbeitungen und visu­el­len Hintergrundmarkierungen wurde ver­bes­sert.
  • In der Nähe anste­hende Wordcamps und WordPress-Meetups wer­den im Dashboard unter Veranstaltungen/Neuigkeiten ange­zeigt.
  • Für Entwickler wur­den diverse Änderungen aus Rücksicht auf die Barrierefreiheit bei Überschriften und zur ein­fa­che­ren Erstellung von Medien-Widgets ein­ge­führt.
  • Die Customizer-Sidebar wurde brei­ter und unter­stützt keine WMV- und WMA-Dateien mehr

Jetzt, nur wenige Stunden nach der Aktualisierung, wur­den noch keine Probleme, Störungen oder Auffälligkeiten beob­ach­tet und WordPress 4.8 darf damit im Einsatz blei­ben. 😉

HDS