Schlagwort-Archive: FRITZ!Box 7490

FRITZ!Box 7490 auf 7.12

Aktuelles Update zur FRITZ!Box 7490

Seit März 2016 ist sie (nach der 7390) hier im Einsatz und das soll sie nach Möglichkeit noch einige Zeit blei­ben. Auch weil sie von AVM noch gepflegt und mit Updates ver­se­hen wird.

FRITZ!OS

Eine aus mei­ner „Sicherheitssicht“ ange­mes­sene Wartezeit von zehn Tagen nach der Verfügbarkeit, sollte aus­rei­chen. Grobe Fehler müss­ten im seit­dem ver­brei­te­ten Einsatz erkannt und doku­men­tiert wor­den sein. So meine Annahme und des­halb heute die durch­ge­führte Aktualisierung des FRITZ !OS mei­ner FRITZ!Box 7490, von Version 07.11 (27.05.19) vom 4.06.19, auf die Version 07.12 (29.07.19).

FRITZ!Box 7490 auf 7.12 wei­ter­le­sen

Aktualisierung zur 7490

Umfassendes Update zur FRITZ!Box 7490

Seit März 2016 ist sie (nach der 7390) hier im Einsatz und das soll sie nach Möglichkeit noch einige Zeit blei­ben. Auch weil sie von AVM noch gepflegt und mit Updates ver­se­hen wird.

Eine aus mei­ner „Sicherheitssicht“ ange­mes­sene Wartezeit von einer Woche nach der Verfügbarkeit, sollte aus­rei­chen. Grobe Fehler müss­ten im seit­dem ver­brei­te­ten Einsatz erkannt und doku­men­tiert wor­den sein. So meine Annahme und des­halb heute durch­ge­führte Aktualisierung des FRITZ !OS mei­ner FRITZ!Box 7490, von Version 07.01 vom 13.09.18, auf die Version 07.11 vom 27.05.19.

Aktualisierung zur 7490 wei­ter­le­sen

Umstieg von 7390 auf 7490

Obwohl meine FRITZ!Box 7390 hier seit April 2012, wie ich berich­tete, im Dauerbetrieb zuver­läs­sige Dienste leis­tete und auch noch keine Ausfallerscheinungen zeigte, ent­schied ich mich den­noch, wegen eini­ger zusätz­li­cher Leistungsmerkmale und einer zeit­lich befris­te­ten Blitzaktion bei einem Anbieter mit gutem Preisvorteil, jetzt erneut für einen WLAN-Router mit inte­grier­tem Modem von AVM, näm­lich die FRITZ!Box 7490.

Dank der über­sicht­li­chen Konfigurierbarkeit und der gut funk­tio­nie­ren­den Ex-/Importfunktion der Einstellungen von der 7390 zur 7490, war allzu viel Aufwand oder Probleme nicht zu erwar­ten.

Die bis­he­ri­gen Befestigungspunkte zur 7390 an der Wand, konnte ich lei­der nicht wie­der­ver­wen­den, die FB 7490 ist gering­fü­gig höher und brei­ter, wodurch die zur Aufhängung vor­ge­se­he­nen Positionen einen grö­ße­ren Abstand zuein­an­der haben. Aber dank der bei­gefüg­ten Bohrschablone auch kein Hindernis. Der bis­her direkt dane­ben mon­tierte Splitter musste aller­dings wei­chen und bekam einen neuen Platz.

FB-sn01

FB-sn02

FB-sn03

Die aktu­el­len Konfigurationen der 7390 waren vor ihrer Demontage als „FRITZ.Boxxxx.export-Datei“ gesi­chert wor­den und konn­ten nach dem Anbau der 7490 gela­den und impor­tiert wer­den.

Bis auf die Aktoren (DECT-Steckdosen) und die neu zu kop­peln­den Schnurlos-Telefone konn­ten alle Einstellungen aus der impor­tier­ten Datei unver­än­dert über­nom­men wer­den. Die Verbrauchsstatistiken der Aktoren gin­gen nicht ver­lo­ren.

Die FRITZ!Box 7490 unter­schei­det sich zur FB 7390 durch die USB-3.0‑Anschlüsse, den erhöh­ten Datendurchsatz und die ver­bes­serte Reichweite beim WLAN.

Zusammen mit den Möglichkeiten des aktu­el­len FRITZ !OS 6.51, nach dem bis­he­ri­gen FRITZ !OS 6.30, freue ich mich auf eine effek­tive und stö­rungs­freie Zusammenarbeit.

HDS