Schlagwort-Archive: Elbe

Blendenflecken

In die Sonne zu foto­gra­fie­ren sollte man ver­mei­den, die Farben kön­nen blas­ser wer­den und es kann zu soge­nann­ten Blendenflecken kom­men, wel­che den Bildeindruck stö­ren könn­ten. Man kann die im eng­li­schen als Lens Flare bezeich­net, durch Filter unter­drü­cken, aller­dings auch als Stilmittel ein­set­zen um eine bestimmte Stimmung zu erzie­len.

Bei die­sem Foto han­delt es sich um einen Schnappschuss, von dem Motiv konnte ich auf dem Display des iPhone nichts erken­nen und hoffte, dass es viel­leicht für einen Blogeintrag ver­wend­bar ist.

Septembersonntagmorgen an der Elbe

Es wurde aus der Motivation her­aus auf­ge­nom­men, sich zu einem spä­te­ren Zeitpunkt an die­sen Sonntagmorgen an der Elbe zu erin­nern. Ich glaube dafür reicht die Bildqualität aus und wie lange die­ser schöne Spätsommer noch anhält kann kei­ner wirk­lich vor­aus­sa­gen und aus die­sem Grunde wollte ich die Situation nut­zen. Dafür sind wir recht­zei­tig aufgestanden- und los­ge­fah­ren, die Straßen Richtung Bergedorf waren wenig befah­ren, die Temperaturen ange­nehm und der Kaffee am Zollenspieker heiß.

bhs

Das Hamburger Dutzend, der Farbklecks

In den ver­gan­ge­nen Jahren gab es in die­sem Blog die unter­schied­lichs­ten Beitragsreihen, wel­che regel­mä­ßig ein­mal im Monat oder je nach Laune, Lust und Zeit der Autorin erschie­nen sind. Dazu gehör­ten Das Hamburger Dutzend oder Der Farbklecks.

In letz­ter Zeit wurde aller­dings nichts mehr in die­sen Reihen ver­öf­fent­licht. Im Moment bewegt mich der Gedanke sie wie­der auf­le­ben zulas­sen und/oder sie, um eine neue Reihe zu ergän­zen. Da ich seit eini­gen Tagen die Nik collec­tion auf mei­nem Rechner instal­liert habe, hat sich die­ser Gedanke ver­fes­tigt. Bei der Collection han­delt es sich um eine kos­ten­lose Bildbearbeitungssoftware mit sie­ben Plugins, wie Silver Efex Pro oder HDR Efex pro. Aus Spaß habe ich ange­fan­gen, das eine oder andere Bild mit einem Filter zu bear­bei­ten, es künst­lich altern zulas­sen oder es mit einem Rahmen, wie wir es von alten Fotos ken­nen, zu ver­se­hen.

Dann tauchte natür­lich die Frage auf, was mache ich jetzt mit die­sen ver­än­der­ten Fotos. In vie­len Zeitschriften gibt es immer die Vor- und Nachherberichte, als mir wie­der ein­mal ein Artikel die­ser Art in die Hände fiel dachte ich, wie wäre es mit einer foto­gra­fi­schen Reihe : Vor- und Nachher ?

Im Moment gefällt mir der Gedanke es ein­fach mal aus­zu­pro­bie­ren. Denn das eigent­li­che span­nende daran ist für mich, wenn ich zu einem spä­te­ren Zeitpunkt bei Jahrestag(e) bei HDS home einen Beitrag die­ser Art wie­der­finde, gefällt mir das Nachherfoto noch so, wie zu dem Zeitpunkt, als ich es ver­än­dert und ver­öf­fent­licht habe. Macht es einen Unterschied, ob es sich um ein iPhonefoto oder ein mit der Nikon foto­gra­fier­tes Bild han­delt ?

Es folgt einer mei­ner ers­ten Vor- und Nachherversuche :

Liv in Eimsbüttel- vorher

Liv in Eimsbüttel- nachher

Bei die­sem Versuch habe ich das Bild altern las­sen. Es sieht jetzt ein wenig so aus, als wäre es vor vie­len Jahren mit einer Polaroidkamera foto­gra­fiert und jetzt wie­der­ge­fun­den wor­den. Das abge­bil­dete Geschirr erin­nert mich sehr an die 70er Jahre und aus die­sem Grunde habe ich die­sen Filter des Plugin Color Efex Pro aus­ge­wählt.

Weitere Versuche wer­den fol­gen, aller­dings etwas sys­te­ma­ti­scher vor­be­rei­tet als es bei den ers­ten Versuchen war.

bhs

Der Farbklecks der Woche(n) (40/41.)

sil­ber = Ral 7001. Der heu­tige Farbklecks ist eine Erinnerung an den ver­gan­ge­nen Sonntag.

DSC_4288

Entstanden ist die­ses Foto einer Silbermöwe an der Elbe, bei strah­len­dem Sonnenschein und kal­tem Wind. Es war herr­lich, sich ordent­lich durch­we­hen zu las­sen und dabei die Möwen im Flug zu beob­ach­ten. Wobei ich an die­sem Tag gelernt habe, Möwen gehen auch viel zu Fuß und las­sen sich von den anwe­sen­den Menschen oder am Ufer anle­gen­den Fähren nicht aus der Ruhe brin­gen, sie trip­peln ein­fach weg.

bhs wünscht ein schö­nes Wochenende !