Schlagwort-Archive: WD40EFRX

Nach S.M.A.R.T. ging es Retoure

Bei einer Datensicherung übers Netz per Time Machine, wur­den mir durch die emp­fan­gende DiskStation wie­der­keh­rende „I/O Schreib-/Lesefehler“ gemel­det.

Der anschlie­ßende S.M.A.R.T.-Test ergab für Datenträger 1 keine Auffälligkeiten, bei dem 2. Datenträger sah es in eini­gen Bereichen jedoch schon anders aus.

Datentr2

Ich habe die Festplatte (WD40EFRX) aus dem NAS ent­fernt1 und mit Unterstützung des vor­bild­li­chen Rücksendeservices mei­nes Versenders, zum Versand vor­be­rei­tet.

Die Originalverpackung stand mir noch zur Verfügung, die Rücksende-Etiketten mit den Barcodes wur­den mir vom Versender zur Verfügung gestellt, kamen dann hier aus Drucker und wur­den auf die Verpackung geklebt.

An der nahe gele­ge­nen Packstation wurde der Karton dann ein­ge­scannt und zum Versand in das maß­ge­rechte Fach gelegt. Wenige Stunden danach erhielt ich per E‑Mail die erste Meldung zu mei­ner Rücksendung :

Guten Tag,

unser Transportdienst hat uns infor­miert, dass Ihre Rücksendung auf dem Weg zu uns ist. Die Ersatzlieferung, die Sie bereits erhal­ten haben, berech­nen wir nicht.
Wir freuen uns auf Ihren nächs­ten Besuch.

Bitte beach­ten Sie : Dies ist eine auto­ma­tisch ver­sen­dete E‑Mail. Bitte ant­wor­ten Sie nicht auf die­ses Schreiben, da die E‑Mail-Adresse nur zum Versenden, nicht aber zum Empfang von E‑Mails ein­ge­rich­tet ist.

Die Ersatzlieferung habe ich natür­lich noch nicht erhal­ten, sie wurde aber durch Lieferungsverfolgung nach­voll­zieh­bar, bereits ein­ge­lei­tet und wird mich in den nächs­ten Tagen errei­chen.

So wenig erfreu­lich auch eine defekte Festplatte ist, als posi­tive Erfahrung werte ich das durch­dachte, m.E. opti­male hand­ling um die Abwicklung zur Rücksendung und Ersatzlieferung der Ware.

HDS

  1. dank des RAID (SHR) ohne Datenverlust