Spielerische Art

Hafen City und Speicherstadt

Im ver­gan­ge­nen Jahr war ich eine Woche lang, zu Fuß, in der Hafen City unter­wegs und habe dabei viel foto­gra­fiert.

Bis heute lagen die Fotos unbe­rührt im Ordner mei­nes Fotoprogramm und haben auf einen Tag wie heute gewar­tet. Dank eines Geschenkes besitze ich jetzt, neben einer älte­ren Version der NIK Collection, ein zwei­tes sowie umfang­rei­che­res Bildbearbeitungsprogramm. Nach der Übergabe, durch den Postboten, habe ich es auf zwei Betriebssystemen sowie Rechnern instal­liert. 

Ich nähere mich neuen Programmen eher auf die spie­le­ri­sche Art und Weise.

Diese Fotografie ist das unbe­ar­bei­tete Original, auf­ge­nom­men mit mei­ner Fujifilm X 100F an einem unan­ge­nehm kal­ten sowie win­di­gem Septembermorgen. Mein –erhöh­ter– Standort war eine der vie­len Brücken in der Speicherstadt.

Erste Spielereien

Hier zeige ich mei­nen ers­ten Versuch. Das Foto wurde mit dem Anwendungsprogramm Collage in drei Abschnitte unter­teilt, gleich­zei­tig wurde die Farben ver­än­dert. Verbesserungen, wie Schärfentiefe oder Weißabgleich, habe ich dies­mal noch nicht vor­ge­nom­men.

Mein zwei­ter Versuch weißt eine andere Farbgebung, ver­än­derte Unterteilung und Stil auf.

Was mit Bildbearbeitungsprogrammen alles mög­lich ist, dar­über bin ich immer wie­der ver­blüfft. Ich werde wei­ter spie­le­risch expe­ri­men­tie­ren sowie üben und die Ergebnisse dann (manch­mal) hier im Blog ver­öf­fent­li­chen.1Mein beson­de­rer Dank geht an den Wohltäter.

bhs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.