Schlagwort-Archive: Medion Akoya P5360 E

Weiter mit dem PC vom Discounter

Immer noch mit dem AKOYA vom Feinkosthöker

Der olle Aldi Weihnachts-PC aus 2016 packt es hier immer noch.

Nach der Aufstockung um 8GB RAM, der Erweiterung um eine 512er SSD für Laufwerk „C:“ und der Verbesserung durch die NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti, war jetzt der Austausch der seit Auslieferung im Rechner befind­li­chen Seagate HDD (1 TB) fäl­lig. Die Lade- und Nachladezeiten von die­sem Datenträger, hier ein­ge­setzt als Laufwerk „D:“. nerv­ten all­mäh­lich und die Kapazität wurde knapp.

Weiter mit dem PC vom Discounter wei­ter­le­sen

Weiter mit dem Preiswert-PC vom Feinkosthöker

Der olle Aldi Weihnachts-PC aus 2016 packt es hier immer noch :

PassMark Rating

Die CPU-Werte sind für die­sen preis­wer­ten PC wei­ter­hin ganz ordent­lich und annehm­bar :

Bis auf eine Aufstockung um 8GB RAM und die Erweiterung um eine 512er SSD hat er noch keine Verbesserungen erfah­ren.

Weiter mit dem Preiswert-PC vom Feinkosthöker wei­ter­le­sen

Migration per SSD zum Weihnachtsakoya 2016

Nachdem der „Weihnachts-Akoya 2016″ klag­los seine Dienste ver­rich­tete, wurde es mitt­ler­weile mit der auf dem Motherboard ver­lö­te­ten 128er-SSD für „C:“, trotz vor­ge­nom­me­ner Optimierungen und Auslagerungen, knapp an Speicher. Die Bootpartition sollte jetzt wie­der eine eigene, aber grö­ßere SSD erhal­ten. Weil sich bei mir bis­her SSD von Samsung bewährt hat­ten, ent­schied ich mich wie­der für eine 850er Pro von denen und meine dabei mit der gewähl­ten Kapazität von 512GB einige Zeit aus­rei­chend aus­ge­stat­tet zu sein.

Die vor­über­ge­hende Verbindung zwecks Datenenübertragung zur neuen SSD, sollte durch einen USB 3 to SATA III Adapter erfol­gen, hier ent­schied ich mich für ein Produkt von aplic.

Wegen der erfor­der­li­chen Daten-Migration zur neuen SSD meinte ich mir noch einige Gedanken machen zu müs­sen, das erle­digte sich jedoch erfreu­li­cher­weise durch die der SSD bei­gefüg­ten, auf einer CD befind­li­chen Migrations-Software, namens Magician. Das dor­tige Tool zur Data-Migration funk­tio­nierte zwar wegen sei­ner ver­al­te­ten Version 2.7.1.0 (aus 2014) nicht auf Anhieb, nach der Aktualisierung auf Version 3.1.0.2 und Neustart, wur­den mir zur Auswahl dann aber die Quell- und Ziellaufwerke ange­zeigt und der Kopiervorgang konnte begin­nen und war bereits nach ca. 12 Minuten voll­stän­dig been­det.

Insgesamt eine erfolg­rei­che Aktion, bei der jetzt auf dem neuen Laufwerk C : aktu­ell 477GB frei sind und damit in Zukunft noch eini­ges mach­bar sein sollte. 😀

HDS