Tag eins Insektenhotel

Die Montage

Im Auftrag eines Freundes, der Anfang August bei wildbiene.com einen Bienenstein ter­ra­cotta bestellt hatte, machte ich mir Gedanken zur siche­ren Anbringung im Bereich sei­nes Balkons.

Der gelie­ferte Stein hatte auf der Rückseite (Längsseite über­ein­an­der) zwei durch­ge­hende Löcher mit unge­fähr 9 mm Durchmesser.

Die Köpfe der mir zur Verfügung ste­hen­den, für die Befestigung vor­ge­se­he­nen Schrauben (Senkkopf+Linse), hat­ten einen Durchmesser, der sich nicht in den in den Löchern des Steines ver­sen­ken ließ. Ausreichend lange Schrauben mit einem geeig­ne­ten Schraubenkopf stan­den lei­der nicht zur Verfügung.

Ich erwei­terte zunächst den Durchmesser der Steinlöcher auf 10 mm, auf lang­sa­mer Stufe und ohne gro­ßen Druck, mit einem 10 mm Steinbohrer.

Zum bes­se­ren Halt inner­halb der Steinlöcher, beka­men die Schrauben eine Verstärkung durch gekürzte 10 mm Dübel.

Die so umman­tel­ten Schrauben drehte ich dann in den Untergrund und steckte danach den Stein auf diese Befestigung.

Der Bienenstein hat so einen siche­ren Halt und war­tet nun auf seine ers­ten Besucher und Einsiedler.

2 Gedanken zu „Tag eins Insektenhotel“

  1. Danke für die Grüße,
    Bleibt abzu­war­ten, ob es um diese Jahreszeit noch aktive Arten gibt. Ansonsten Erstbezug wohl eher im Frühjahr des nächs­ten Jahres.
    Aber so tief ste­cke ich in dem Thema nicht drin.
    Tschüss
    HD

  2. Moin an einem freund­li­chen Herbsttag,

    die Insekten dan­ken es dem Besitzer des Bienenstein. Folgen wei­tere Beiträge von Dir/Euch, viel­leicht über den Erstbezug ?

    Es grüßt eine
    Bienenkönigin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.