Schlagwort-Archive: Combo-Update

Allerhand Neues vor Ostern von Apple

Auf dem gest­ri­gen Event mit dem Motto „let us loop you in“, aus der Townhall in Cupertino, stellte Apple per Livestream Neuerungen und neue Produkte vor. Die Schwerpunkte aus mei­ner Sicht :

  • das 4″ iPhone SE1
  • das iPad Pro mit 9,7″
  • die preis­lich güns­ti­gere Apple Watch mit neuen Nylon-Armbändern
  • die Projekte CareKit und Liam

Alles vor­ge­stellte war schon vor­her mehr oder min­der bekannt, Überraschungen gab es also nicht. Die Veranstaltung wurde eher rou­ti­niert abge­wi­ckelt, es kam keine Spannung auf.

Die neuen Geräte las­sen sich ab 24. März vor­be­stel­len und wer­den ab 31. März aus­ge­lie­fert. Beim iPad Air 2 gab es eine Preisanpassung nach unten, von 489,- auf 439,- Euro.

Fast zeit­gleich wur­den über die inte­grierte Software-Aktualisierung bzw. iTunes, Updates für iPhone und iPad auf Version iOS 9.3, sowie Apple-TV mit tvOS 9.2 ange­bo­ten. Für die Apple Watch liegt jetzt watchOS 2.2 vor.

Ebenfalls seit dem gest­ri­gen Abend, lässt sich OS X 10.11.4 laden, bei dem vor allem Anpassungen wegen der erfor­der­li­chen iOS 9.3 Kompatibilität statt­fan­den. Als wesent­li­che Neuerung beim OS El Capitan fällt mir dazu ein, jetzt optio­nal Notizen mit Passwort schüt­zen zu kön­nen, die Anpassung an die kor­rek­ten Wiedergabe von Live Fotos per Nachrichten sowie AirDorp und die ver­bes­serte Kompatibilität der USB-Schnittstelle an Audio-Geräte.

Umfangreich dage­gen ist laut Apple die Liste zur Behebung von Sicherheitslücken und Sicherheitsprobleme.

Nach der Software-Aktualisierung des gest­ri­gen Abends bei OS X, lie­gen im Apple App Store jetzt auch diverse Updates für Programme vor. So eine neue Versionen für iTunes (12.3.3) und Safari (9.1), wobei sich Safari nach einer vor­her­ge­gan­ge­nen Aktualisierung auf 10.11.4, dann auch bereits auf die neue Version gebracht hat.

Nach einem noch lau­fen­den Backup per Time Machine, liegt mir mitt­ler­weile auch das Combo-Update zu OS X 10.11.4 vor und war­tet auf sei­nen Einsatz.

HDS

  1. das „SE“ steht laut Phil Schiller für „Special Edition“, auch als Huldigung an den 1987 ein­ge­führ­ten Macintosh SE.

Mac OS X 10.7.3 liegt vor

Mit 730,6 MB Umfang, kann über die auto­ma­ti­sche Software-Aktualisierung, für Mac OS X Lion Anwender, das Update auf die Version 10.7.3 des Betriebssystems geholt wer­den.

Apple macht dazu fol­gende Angaben :
Das 10.7.3‑Update wird allen Benutzern von OS X Lion emp­foh­len. Dieses Update behebt all­ge­meine Probleme im Betriebssystem, ver­bes­sert die Stabilität, Kompatibilität und Sicherheit Ihres Mac und beinhal­tet fol­gende Änderungen :

• Unterstützung für Katalanisch, Kroatisch, Griechisch, Hebräisch, Rumänisch, Slowakisch, Thailändisch und Ukrainisch
• Behebung eines Problems beim Verwenden von Smart Cards für die Anmeldung bei OS X
• Behebung eines Authentifizierungsproblems mit Verzeichnisdiensten
• Behebung eines Problems mit der Kompatibilität bei der Dateifreigabe mit Windows

Ausführliche Informationen zu die­sem Update erhal­ten Sie unter :http://support.apple.com/kb/HT5048?viewlocale=de_DE
Informationen zum Sicherheitsinhalt die­ses Updates fin­den Sie unter :http://support.apple.com/kb/HT1222?viewlocale=de_DE

Aus mei­ner Sicht emp­fiehlt sich hierzu, wie immer, das dies­mal 1,3 GB große und hier­über erhält­li­che Combo Update zu Version 10.7.3.

Mit die­sem Update schließt Apple mehr als 50 Sicherheitslücken, die zum Beispiel das ein­schleu­sen schäd­li­cher Programmanweisungen ermög­li­chen, um danach Kontrolle über den Rechner zur erlan­gen. Auch des­halb ist eine Aktualisierung auf diese Version des Betriebssystems unbe­dingt ange­ra­ten.

Zum Thema Gefahr für den Mac, siehe hierzu auch den bei HDS home erschie­ne­nen Artikel.