Archiv der Kategorie: Erkenntnisse

Schlussfolgerungen aus per­sön­li­chen Erfahrungen.

Kartoffelernte 2020

Steckbrief Linda

Das Ursprungsland ist Deutschland, 1974 und 2009 waren die Jahre der Zulassung, sie hat eine gelbe Schale, der Koch typ ist fest­ko­chend und der Speisewert gilt als sehr gut.

Sie ist eine, wenn nicht die belieb­teste Kartoffelsorte in Deutschland.1 Nach lan­gem Ringen mit einem gro­ßen deut­schen Züchter hat Linda 2009 in Großbritannien eine neue Pflanzkartoffel-Zulassung erhalten.
Wegen der guten Keimruhe hat sich bei Linda die Vorkeimung bewährt. Die Kartoffeln erhal­ten ihre hohe Qualität bis ins späte Frühjahr. In man­chen Jahren ist die Linda wit­te­rungs­be­dingt nicht mehr rein fest­ko­chend. Das tut jedoch ihrem her­vor­ra­gen­den Geschmack kei­nen Abbruch. 
Ich habe auch in die­sem Frühjahr zwei kleine Kartoffeln vor­kei­men las­sen und sie dann ein­ge­pflanzt. Leider musste ich fest­stel­len, auch die dies­jäh­rige Pflanze hat nicht geblüht wie die im ers­ten Jahr mei­nes Kartoffelanbaus. Es liegt schlicht und ein­fach am zu klei­nen, damit nicht geeig­ne­ten Tontopf. Ich fand es schade, denn in ers­ter Linie hatte ich sie gepflanzt wegen der zart weiß-lila anmu­ten­den Blüten, viel­leicht werde ich im kom­men­den Jahr eine andere Sorte neh­men oder eine bereits in einem grö­ße­ren Behältnis gewasch­sene Kartoffelpflanze umsetzen ?
Erntetag
Heute war Der Tag, das Kartoffelkraut war ver­trock­net und ich habe erneut eigene Kartoffeln geerntet.

Kartoffelernte 2020 wei­ter­le­sen

Nächtliche Begegnung

Nachts, Mitternacht war lange vor­bei, kam es auf dem Balkon zu einer unge­wöhn­li­chen Begegnung.

Kammschnake

„Von Juni bis August ist Ctenophora ornata in der gan­zen Welt anzu­tref­fen. Nachts wird die Art von künst­li­chen Lichtquellen ange­zo­gen. In Europa ist sie weit ver­brei­tet, jedoch nir­gendwo häu­fig. Regional ist ihr Bestand durch die Zurückdrängung alter Laubwaldbestände bedroht …”

Die Schnake wurde also von der nächt­li­chen Beleuchtung anzo­gen und der Fotoapparat1Ich lag zu der­zeit bereits fried­lich schla­fend im Bett. Mein Dank geht an den Fotografen, der mir diese Fotografie zur Verfügung gestellt hat lag zum Glück in Griffnähe. Vom Balkon schaut man in einen klei­nen Park mit vie­len Laubbäumen, Büschen, Blumen und wei­te­ren Grünpflanzen. Dies scheint eine Umgebung zu sein in der sich die eine oder andere Insektenart wohlfühlt.

Nächtliche Begegnung wei­ter­le­sen

Schafskälte

Die soge­nannte Schafskälte gilt als eine meteo­ro­lo­gi­sche Wettererscheinung. Dabei kommt es zwi­schen dem 4. und 20. Juni oft zu einem uner­war­te­ten Kälteeinbruch. Durch aus dem Nordwesten ein­strö­mende kühle und feuchte Luft kann die Temperatur inner­halb weni­ger Stunden um einige Grad absinken.

Diese Wetterlage trägt den Namen nach den Schafen, die tra­di­tio­nell bis dahin bereits gescho­ren wurden.

Muttertiere

Für die Lämmer kann der Kälteeinbruch durch­aus bedroh­lich wer­den. Die Muttertiere sowie ihre Lämmer wer­den daher erst nach Mitte Juni geschoren.

Schafskälte wei­ter­le­sen